Ein Chef sagt aus über seinen Mitarbeiter …

Mein Mitarbeiter spricht zu schnell, er ist teilweise in der Kommunikation hektisch. Er könnte ruhiger und besonnener agieren. Das würde seine Qualität viel stärker zum Tragen bringen. Es wäre schön, wenn er nicht ganz so kurz angebunden wäre!

Er ist manchmal auch so holprig und er verzettelt sich gern, z.B. in seine Präsentationen. Es kommen keine klaren Aussagen die im Vorfeld formuliert werden. Er soll versuchen, ruhig, in internen und externen Interaktionen etwas weniger emotional zu sein. Zur Zeit wirkt sein Verhalten etwas aggressiv, relativ laut und ein wenig unerwartet. Bei einer internen Besprechung kommt seiner Frage etwas heftig rüber – zumal er im nächsten Moment aufsteht und den Raum verlässt.

Er soll mit allen gleich kommunizieren. Er hat die Neigung dazu, nach unten, also junge Mitarbeiter, Gründer, dominanter zu kommunizieren und nach oben, zu Investoren und Geschäftsführer ängstlicher.

Er soll eine Weiterbildung machen in Kommunikation und besseres Auftreten. Er soll sich trauen, etwas selbstbewusster zu agieren und seine Meinung zu äußern, auch wenn es ihm nicht opportun erscheint. Z.B. insbesondere vor Vorgesetzten oder „Autoritäten“.

Das sind meine Idealkunden, die mir von den Unternehmern geschickt werden.

Und a propos, der Mitarbeiter war nach 12 Sitzungen à je 3 Stunden in Themen seiner persönliche Führung, seines Auftreten, wie ausgewechselt.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.